top of page

Motorsport - Premierensieg für Miklas Born in der GTWC

Beim vorletzten Saisonrennen des GT World Challenge Europe Endurance Cups auf der GP-Strecke des Nürburgrings feierte Miklas Born gemeinsam mit seinen Teamkollegen David Schumacher und Marius Zug im Mercedes-AMG GT3 von Winward Racing seinen ersten Sieg im Gold-Cup.

Das Wochenende lief perfekt für das Team: Bereits in den Trainingssitzungen am Samstag waren sie schnell unterwegs und hatten Anschluss zur Spitze. Im Qualifying konnte das Team dann unter schwierigen Bedingungen die erste Pole Position einfahren und verteidigten diese Position über die gesamte Renndistanz, sodass am Ende der Sieg im Gold-Cup eingefahren werden konnte.

Nach einigen Testrunden am Freitag standen am Samstag die beiden offiziellen jeweils 90-minütigen Trainingssessions auf dem Programm. Mit den Rängen sechs und elf im Gesamtklassement zeigten die drei Nachwuchspiloten, dass sie in dem stark besetzten Feld von 54 Fahrzeugen konkurrenzfähig sind.

Der Renntag startete mit typischem Eifelwetter. Besonders zu Beginn des Qualifyings regnete es stark, was zu einigen Drehern und schließlich einer Unterbrechung des ersten Qualifyingabschnitts führte. Doch Miklas Born liess sich von den schwierigen äußeren Umständen nicht beeinflussen und qualifizierte sich auf dem 16. Gesamtrang als bestes Auto des Gold-Cups.

Seine beiden Teamkollegen knüpften an die Leistung des 21-Jährigen auf der abtrocknenden Strecke an und so sicherte sich das Trio der Startnummer 157 den siebten Rang im Gesamtklassement – und war somit bestes nicht Pro-Fahrzeug.

Im Rennen setzten die Mercedes-AMG-Piloten ihre souveräne Vorstellung fort. Miklas Born übernahm im Rennen für den Mittelstint von Schumacher, machte in einem engen und fairen Zweikampf eine Position auf der Strecke gut und verteidigte sich erfolgreich gegen die starke Konkurrenz hinter sich. Am Ende brachte Marius Zug nach Ende der dreistündigen Renndistanz einen ungefährdeten Sieg und einen starken sechsten Gesamtrang über die Ziellinie.

Der GT World Challenge Endurance Cup trägt sein Finale vom 29. September bis zum 01. Oktober auf der Circuit de Catalunya im spanischen Barcelona aus. Wie am Nürburgring wird auch dort ein Rennen über drei Stunden gefahren.




14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Artistic Swimming - Silber und Bronze für Ixchel Höner

Ixchel Höner hat an den Schweizer Meisterschaften 2 x Bronze (Solo Tech und Duet Free mit Meret) sowie Silber im Team Tech gewonnen. Ohne Fehler (Basemarks) wäre mehr drin gelegen, jedoch ist auch di

Volleyball - Erfolgreiches Wochenende an der SAR-SM

Am vergangenen Wochenende fanden in St. Gallen die Schweizermeisterschaften der Regionalverbände (SAR) statt. Die beiden Teams aus der Region bewiesen einmal mehr ihr Talent. Die Mädels wurden Vizemei

Comentários


bottom of page