Kartfahren – Paul Schön mit Podestplatzierung an der Rotax MAX Challenge Euro Trophy

Die erste von drei Veranstaltungen der Rotax MAX Challenge Euro Trophy Serie führte den Riehener Paul Schön vom 22.04. – 24.04.2022 erneut ins belgische Genk. Mit der Bestzeit in der Qualifikation waren gute Voraussetzungen für die bevorstehenden Heats geschaffen. Pech im ersten Heat – ein technischer Defekt direkt am Start machte ein Rennen unmöglich. In den beiden anderen Heats lief es besser, Schön überfuhr als erster die Ziellinie. Schön startete aufgrund des Ausfalls im ersten Heat von Platz acht in den Pre-Finallauf und beendete diesen auf Position vier. Im Finale hat Schön die Führung in Runde drei übernommen und seinen Vorsprung bis zur Zieleinfahrt kontinuierlich ausgebaut. In der Tageswertung belegte Schön den zweiten Platz.




14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen