top of page

Kartfahren - Paul Schön am Grand Final in Portimao

Nach über zwei Monaten Rennpause war die Freude auf das Weltfinale riesig. Die Trainings durfte Paul Schön in Gruppe1 mit den starken Fahrern absolvieren und sich messen. Während den Tests und dem Qualifying war das Wetter nicht auf der Racer-Seite – immer wieder musste kurzfristig das Kart-Setup noch im Parkferme umgebaut werden bzw., wenn die Zeit wie im Qualifying nicht reichte, leider auch nicht. Mit einer sehr schlechten Ausgangslage aus dem Qualifying heraus (P61 über alle 72 Fahrer, P31 in Gruppe1) galt es nun, Nerven behalten & retten was zu retten ist. Auch nach einem nicht optimalen Pre-Finale am Freitag, startete Paul Schön das Finale nun von P32. Am Finaltag war alles tipptopp – Wetter plus Kart-Setup haben gepasst. Runde für Runde überholte Paul insgesamt 19 Piloten. Sein Ziel unter die TOP15 zu kommen, hat er mit Platz13 (von insgesamt 72 Mini-Teilnehmern) am Weltfinale in Portimão erreicht.







21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page